Der Täter wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Bekomme ich die als Opfer?

Nein.

Die Geldstrafe geht an den Staat und dient ausschließlich als Sanktion für die Straftat. Sie fließt daher auch an den Staat, nicht an das Opfer der Straftat.

Wenn das Opfer Ansprüche gegen den Täter hat, muss es diese selbst zivilrechtlich geltend machen. Dies geschieht als separate Zivilklage oder seltener als Adhäsionsklage im Rahmen des Strafverfahrens.