Was ist ein Opferanwalt?

Als Opferanwalt bezeichnet man den Rechtsanwalt eines Geschädigten im Strafverfahren. Damit steht er dem Strafverteidiger gegenüber.

Dabei gibt es keine spezielle Ausbildung als Opferanwalt. Auch ist der Opferanwalt nicht zwangsläufig ein Fachanwalt o.ä. Vielmehr ist die Tätigkeit als Opferanwalt lediglich eine konkrete Funktionsbeschreibung.

Persönliche Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Hummel:

Ich bin regelmäßig als Opferanwalt tätig.

Dabei stehen regelmäßig andere Qualitäten als die kühle Einschätzung der Rechtslage und das Formulieren von Anträgen im Mittelpunkt. Vielmehr geht es darum, dem Geschädigten Gehör zu verschaffen und ihm die Sicherheit zu geben, nicht allein zu sein.

Zugleich müssen aber auch die juristischen Prozeduren beachtet werden. Durch frühzeitige Akteneinsicht kann ich mich über den Stand des Verfahrens und die Sicht von Staatsanwaltschaft und Beschuldigtem informieren. Gemeinsam mit Ihnen bespreche ich dann, welche Stellungnahmen abzugeben sind und welche Beweise ggf. vorgebracht werden können.

Im Prozess werde ich Ihre Position gegenüber dem Gericht vertreten.

Weitere Informationen: